Zivile Drohnen heben ab - auch an der Börse?

Für viele gehört das Thema Drohnen in die Kategorie „politisches Versagen in der deutschen Verteidigungspolitik“, seit vor nicht allzu langer Zeit ein Drohnenprojekt trotz Millionensummen nicht verwirklicht werden konnte. Immer häufiger werden militärische Drohnen eingesetzt statt Soldaten in Krisengebiete zu schicken. Nun hat Amazon die Deutungshoheit im Bereich ziviler Drohnen an sich gerissen, seit der Ankündigung von Jeff Bezos, CEO von Amazon, für die Auslieferung von Amazon-Paketen innerhalb von 30 Minuten Drohnen einzusetzen.

Er selbst sagt dazu „Ich weiss, das sieht aus wie Science Fiction, aber das ist es nicht!“ Fast zur gleichen Zeit haben sowohl ein australischer Buchvertrieb als auch UPS in Deutschland öffentlich über den Einsatz ziviler Drohnen gesprochen. Daneben werden zivile Drohnen vor allem im Bereich der Polizeiarbeit eine wesentlich stärkere Rolle einnehmen. Die Unternehmen, die bisher schon im militärischen Bereich Drohnen hergestellt haben, werden Ihr Know How also leicht in die zivile Welt übertragen. Es gibt aber auch ein paar börsennotierte Drohnen-Unternehmen, die von vornherein zivile Ausrichtungen haben.


Restlicher Artikel bei Trendlink


© Nicolai Wirth 1997 - 2017 - Kontakt - Sitemap - Impressum